FWG: Welche freiwilligen Leistungen bestehe noch?

9 Nov

Nachdem das vom Stadtrat beschlossene Frauennachttaxi aus Geldmangel von der Stadtverwaltung nicht umgesetzt wird, fordern die Freien Wähler für die Haushaltsberatungen des neuen Haushaltes 2022 -die auch fraktionsübergreifend bereits geführt werden- eine Liste mit den nicht umgesetzten Maßnahmen vorzulegen.

Dies betrifft insbesondere die folgenden Anträge, die zum Haushalt 2021 beschlossen wurden:

  1. Wiedereinstellung der Mitteln zur Förderung freier Träger im Bereich Kultur, Soziales und Sport
  2. Einrichtung eines Budgets für Hundeauslaufflächen in den Stadtteilen
  3. Erhöhung digitaler Förderbedarf
  4. Einrichtung einer Projekt- und Einsatzgruppe „Problemimmobilien“

Die FWG-Stadtratsfraktion erwartet einen Bericht über die Umsetzung dieser vom Rat beschlossenen Maßnahmen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Rainer Metz
Fraktionsvorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.